Sirtaki / Griechischer tanz

Der griechische Tanz hat seine Herkunft in der frühen Antike und entwickelte sich in unzähligen Eigenarten auf dem Festland und den griechischen Inseln.

 

Der Sirtaki wurde 1964 speziell für den Film "Alexis Sorbas " zur Musik von Mikis Theodorakis kreiert und dadurch international zur bekanntesten Form des griechischen Tanzes. 

Seinen Namen erhielt der Sirtaki vom Volkstanz Syrtos, die zuerst langsame, dann rasanter werdende Choreografie lehnt sich an die Volkstänze Chasapikos und Chasaposervikos an.

Der Sirtaki ist heute Teil des Repertoires vieler griechischer Volkstanzgruppen und wird bei verschiedensten Gelegenheiten getanzt, etwa in Tanzlokalen, bei Hochzeiten und Familienfeiern. 

https://www.youtube.com/watch?v=dzlcxN0lxSo